Qualitätssicherung-Ingenieur - Schiffsmaschinenbau

Ansprechpartner: Hans Hasso Henning

Ort: Norddeutschland

das unternehmen

Es handelt sich um einen führenden Hersteller, der weltweit mit seinen Entwicklungen von Spezialkonstruktionen im Schiffbau erfolgreich ist. Erstklassiges Engineering und höchste Zuverlässigkeit sichern den Produkten eine Spitzenstellung.

 

Die Gesellschaftsform ist eine GmbH. Zwischen 80 und 90 Prozent der Produkte finden ihren Absatz im Ausland.

 

Das wachsende Unternehmen beschäftigt zurzeit etwa 100 Mitarbeiter und arbeitet mit einer Reihe namhafter Zulieferfirmen und Fertigern in ganz Europa und Ostasien zusammen. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Norddeutschland.

POSITION, AUFGABEN UND VERANTWORTLICHKEIT

Der Qualitätssicherungs-Ingenieur ist dem Geschäftsführer disziplinarisch unterstellt. Er arbeitet eng mit dem Konstruktionsleiter zusammen und hat seinen Arbeitsplatz im Konstruktions- und Projektbüro. Es ist vorgesehen, daß die insgesamt acht Qualitätssicherungs-Ingenieure der Unternehmensgruppe ein Team bilden, sich künftig intensiv austauschen und unterstützen. Vier Ingenieure sind bei dem deutschen Schwesterbetrieb angesiedelt, zwei in dessen Fertigungsstätte in China und ein weiterer in der eigenen englischen Tochtergesellschaft.

 

Der Qualitätssicherungs-Ingenieur verantwortet die Planung und Umsetzung aller erforderlichen Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Neben der Festlegung und Kontrolle der Qualitätsstandards und der Förderung präventiver Qualitätstechniken gehören dazu interne Produkt- und Prozessaudits sowie die Strukturierung und Optimierung von Prozessen und Verfahren in der externen Produktion und Logistik. Darüber hinaus ist es das Ziel, den Mitarbeitern eine Qualitätsphilosophie zu vermitteln, die sie in die Lage versetzt, den hohen Kundenanforderungen gerecht zu werden.

 

Aus dem umfangreichen Gebiet der gesamten Tätigkeit sollen beispielhaft einige Schwerpunkte genannt werden. Der Qualitätssicherungs-Ingenieur

  • pflegt das Qualitätshandbuch und hält es im Unternehmen lebendig,
  • prüft die Zeichnungen und erstellt Qualitätspläne für die Kunden,
  • arbeitet bei der Überwachung von etwa 20 Fertigungsstätten in Europa und Ostasien mit (Reisen im In- und Ausland werden etwa 10 – 20 Prozent der gesamten Tätigkeit ausmachen),
  • bearbeitet die Kundenreklamationen und leitet Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen ein,
  • organisiert die Kontrolle sämtlicher Warenein- und –ausgänge.

DAS ANFORDERUNGSPROFIL

Sprachkenntnisse:

Englisch in Wort und Schrift

 

Ausbildung:

Fachhochschulausbildung zum Diplom-Schiffbau- oder Schiffsmaschinenbau-Ingenieur, idealerweise mit einer abgeschlossenen Lehre zum Schiffbauer. Die Zusatzqualifikation Schweißfachingenieur ist erwünscht, kann gegebenenfalls später erworben werden. Auch der engagierte Techniker erhält eine Chance.

 

Berufserfahrung:

Der Interessent sollte entweder in einer vergleichbaren Position gearbeitet oder bereits Erfahrungen als Betriebsingenieur in der Fertigung auf einer Werft oder im Stahlbau gesammelt haben. Der Konstruktionsingenieur, der äußerst fertigungsnah im Stahlbau gearbeitet hat, kommt ebenso in Frage wie der  Prüf-Ingenieur von Klassifikationsgesellschaften oder Überwachungsvereinigungen. Ausdrücklich sollen Damen und Herren aus der zweiten Reihe angesprochen werden, die jetzt den Schritt in die fachliche Gesamtverantwortung für Qualitätsmanagement suchen.

 

Persönlichkeit:

  • Hohe Zuverlässigkeit und Sorgfalt,
  • Selbständigkeit, Projekte zu definieren und zu steuern,
  • unbedingte Einsatzbereitschaft,
  • offenes Kommunikationsverhalten und ein sicheres Auftreten.

 

Füllen Sie jetzt unseren Personalfragebogen aus und senden

Sie alle Unterlagen direkt mit.



Download
Stellenausschreibung Qualitätssicherung-Ingenieur Schiffsmaschinenbau
Qualitätssicherungs-Ingenieur Schiffsmas
Adobe Acrobat Dokument 65.8 KB